Schulprogramm | Schulelternrat

Schulelternrat

Die Elternschaft des Gymnasiums versteht sich als „dritte Kraft" in der Zusammenarbeit mit der Schulleitung, den Schülerinnen und Schülern und den Lehrkräften. Die Elternvertreter haben es sich zum Ziel gesetzt, mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln zu einer angenehmen, aber auch effizienten Lernatmosphäre beizutragen.

Der Schulelternrat tagt in der Regel zweimal im Jahr. Der Vorstand bereitet die Schulelternratssitzungen vor, stellt dort alle die Elternschaft betreffenden Punkte zur Diskussion und führt die Beschlüsse des Schulelternrates aus.

Er dient als Gesprächspartner und Vermittler zwischen Elternschaft und Schulleitung, arbeitet in der Arbeitsgruppe zur Schulprogrammentwicklung und in den Vorständen des Förder- und des Schulvereins mit. Er unterstützt die Schulleitung bei aktuellen Problemen oder setzt sich mit ihr auseinander.

Die Elternarbeit am Gymnasium Salzgitter-Bad wird allgemein anerkannt und gefördert.

Sie findet in einer freundlichen und entspannten Atmosphäre statt. Die Wissensvermittlung und die damit verbundene pädagogische Arbeit sind Gegenstand des Unterrichts und damit Aufgabe der Lehrkräfte. In allen erzieherischen und programmatischen Punkten haben die Eltern jedoch die Chance und die Möglichkeit aktiv mitzuwirken. Die bisher in Eigenverantwortung des Schulelternrates durchgeführten Aktivitäten wurden sowohl von der Elternschaft als auch vom Lehrkörper positiv beurteilt und gern angenommen. Darüber hinaus unterstützt der Schulelternrat immer wieder schulische Feste, Elternsprechtage und andere Veranstaltungen mit seinen Ideen, Anregungen und durch tatkräftige Mithilfe.

Vorsitzender: Jens Neubert

Mitglieder:      Karin Sievers, Bernd Fleischhaue

Weitere Informationen finden Sie hier.